Header Manfred Rucker

Manfred Rucker

Vielgesichtiger Adoptivsohn der Seiersberger

Sie haben sich sicher schon oft gefragt, wie das funktioniert, wenn plötzlich die Türglocke auf der Bühne läutet, ein Auto heftig bremst oder genau im richtigen Moment ein Telefon klingelt. Wir uns übrigens auch ...
Gott sei Dank behält in technischen Belangen einer den Durchblick: Unser Rucki bringt durch seinen Beruf als Elektrotechnik-Ingenieur auch für den Theaterbetrieb abseits der Bühne entscheidendes Know-how mit. Ohne Manfred, den Cheftechniker, wäre so manche Raffinesse in den Aufführungen nicht möglich gewesen.
Der erste Nicht-Seiersberger in der Truppe hatte es oft nicht leicht, seine Interessen zu vertreten, aber: "Ich glaube, in den letzten Jahren ist es mir doch gelungen, mich ein wenig durchzusetzen", sagt der begeisterte Schauspieler.
Unvergesslich: seine Auftritte als tuntiger Nachbar in "Taxi Taxi" oder als Scheich Abdul el Hadsch und Major Ponsenby in einer Doppelrolle im Stück "Hotel im Angebot" im Jahr 2008. Diese Rollen bestätigen einmal mehr die Wandlungsfähigkeit des Manfred Rucker, der ebenso blitzschnell wie glaubwürdig von zerstreut zu cholerisch zu wechseln vermag.
Auch seine Evi ist im ImTeamTheater immer mit von der Partie. Unermüdlich arbeitet sie beim Organisieren und am Buffet mit. "Für mich und meine Familie ist das Theaterspielen einfach der ideale Ausgleich" so Rucki, der - beruflich bedingt - oft genug zu einer Probe gerade noch rechtzeitig vom anderen Ende Österreichs kommend eintrifft. Auch bei Rucki packt übrigens die ganze Familie mit an: Tochter Christina hinter der Bar, Sohn Stefan bei der Technik.